Warum putzen sich Katzen so gründlich?

Berühmte Personen

Warum putzen sich Katzen so gründlich?

Oft sieht man Katzen auf einer Mauer sitzen und sich ausführlich putzen. Warum tun sie das? Bella aus Freiberg fragt, was es für einen Grund hat, dass Katzen sich so gründlich putzen.

Während Großkatzen wie ein Löwe, sich nur die Vordertatzen lecken, putzen sich Hauskatzen am ganzen Körper. Auf ihrer Zunge haben sie kleine hornige Häckchen, mit denen sie ihr Fell lecken. Dabei erwischen sie Kletten, Ungeziefer, lose Haare.

Das saubere Fell hilft der Katze besser gegen Kälte und Feuchtigkeit. Durch das ständige Lecken werden die Talgdrüsen an den Haarwurzeln des Fells angeregt Fett abzusondern. Das macht das Fell geschmeidig und wasserdicht. Sie gibt ihrem Körper dadurch auch den Eigengeruch, an dem sie von anderen erkannt wird. 


 

Die meisten Heimtiere, darunter Katzen, wechseln meist zweimal im Jahr ihr Fell. Im Herbst kommt das Winterfell meist etwas unbemerkter als im Frühling die Sommerbehaarung. Gerade Tiere, die die meiste Zeit in der Wohnung gehalten werden, können auch das ganze Jahr über das gleiche Fell haben. Trotzdem werden die alten Haare durch neue ersetzt, nur geschieht das kontinuierlich.

 

 

Foto: Je länger die Haare eurer Katze, umso mehr Pflege benötigen sie - nicht nur beim Fellwechsel.



 

Je nach Rasse ist der Wechsel vom Sommer- zum Winterkleid bei Katzen unterschiedlich auffällig. Katzen pflegen ihr Äußeres selbst. Bei Fellwechsel kann das dazu führen, dass sie sehr viele Haare verschlucken, die sich dann als Ballen im Verdauungstrakt festsetzen. Um dem vorzubeugen ist es sinnvoll, auch Katzen während dieser Zeit öfter zu bürsten.

 

Es gibt aber auch Nahrungszusätze, die eurer Katze beim Verdauen der Haare helfen. Katzengras fördert das Herauswürgen der Ballen, Malzpaste hingegen sorgt dafür, dass die Fellreste durch den Darm ausgeschieden werden.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt