Welcher war der gefährlichste Pirat der Welt?

Berühmte Personen

Welcher war der gefährlichste Pirat der Welt?

Auf allen Meeren gab es immer wieder berühmte und berüchtigte Piraten. Kann man den gefährlichsten herausfinden? Die Frage kommt von Sebastian aus Eisenach.

Eigentlich kann man nicht sagen, welcher Seeräuber im Laufe der Geschichte der gefährlichste war. Immer wieder gab es in unterschiedlichen Gewässern Piraten, die sich durch besondere Grausamkeit oder Geschicklichkeit auszeichneten.

Einer der berühmtesten Piraten des frühen Mittelalters war "der schwarze Mönch", Eustachius. Der Flame wurde Pirat, als er wegen Mordes verurteilt werden sollte. Er kämpfte aus Seiten der Engländer, wechselte dann zu den Franzosen und wurde schließlich auf seinem eigenen Schiff enthauptet.

Auch die Bukanier, die zwischen 1630 und 1700 die Karibik in Angst und Schrecken versetzten, hatten den Ruf, brutale und geldgierige Mörder zu sein. Sie lebten als Gesetzlose. Meistens waren es Verbrecher, die aus Europa flüchteten um ihrer Strafe zu entgehen und in der Karibik Schiffe ausplünderten. Ihr Hauptstandort war die Insel Tortuga. Als besonders grausam galten die Bukanier Rocco, der Brasilianer, der seine Feinde bei lebendigem Leib geröstet haben soll. Francois Lolonois, der einem Gefangenen das Herz herausgerissen und hineingebissen haben soll und Bartolomeo, der Portugiese, ein gefürchteter Mörder. Waren sie die gefährlichsten?

Oder war es "Schwarzbart", "Blackbeard", der mit seinem Schiff die Küste Südkarolinas unsicher machte. Ca. 1660 wurde er als Edward Teach in England geboren und schließlich wurde er als gnadenloser Pirat der meist gefürchtete Seeräuber Nordamerikas.

Oder waren es die Piraten, die vor den afrikanischen Küsten im 17. Jahrhunderten auf die Sklavenschiffe warteten, sie überfielen und dann selbst am Menschenhandel verdienten?

Einer der erfolgreichsten Piraten war sicher Bartholomeus Roberts, der über 400 Schiffe kaperte und versenkte.

Oder war es die "Drachendame", Madame Tsching? Sie trat als Ehefrau die Nachfolge eines chinesischen Piratenanführers an. Anfang des 19. Jahrhunderts war sie Chefin einer der größten und gefährlichsten Piratenflotten der Geschichte, mit über 800 bewaffneten Dschunken und rund 70.000 Piraten und Piratinnen.

Es ist schwer zu sagen, wer die gefährlichsten Piraten waren. Denn egal, mit welchen Piraten ein Schiff auf hoher See oder im Hafen zusammenstieß - es ging immer um die Beute und um Leben und Tod.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt